kicker online: Live!-Ticker DFB-Pokal
Bayern - Borussia Dortmund 2:1 (2:0)
Der FC Bayern steht nach einem 2:1-Sieg gegen Borussia Dortmund im Viertelfinale des DFB-Pokals und beendete damit eine starke BVB-Serie. Dass die Gäste am Ende tatsächlich noch am Ausgleich schnupperten, war Schlussmann Bürki und passiven Gastgebern zu verdanken.
Heidenheim - Eintracht Frankfurt 1:2 n.V.
Das achte und letzte Ticket für das Viertelfinale im DFB-Pokal 2017/18 sicherte sich Eintracht Frankfurt durch einen 2:1-Erfolg nach Verlängerung beim Zweitligisten 1. FC Heidenheim. Lange Zeit tat sich der Bundesligist gegen den gut sortierten FCH sehr schwer und siegte schließlich durch ein irreguläres Tor in der Verlängerung.
Bremen - SC Freiburg 3:2 (2:1)
Werder Bremen steht nach einem knappen 3:2-Sieg gegen Freiburg im Viertelfinale des DFB-Pokals. Die Bremer legten durch eine furiose Anfangsphase den Grundstein für diesen Sieg. Allerdings hatten die Werderaner nach der Pause etwas Glück, denn das 3:1 war irregulär. Somit kam der Anschluss der Breisgauer schlussendlich zu spät.
Gladbach - Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:0)
Bayer Leverkusen steht im Viertelfinale des DFB-Pokals. Am Mittwochabend rang die Werkself Borussia Mönchengladbach mit 1:0 nieder und zog in die Runde der letzten Acht ein. Die Fohlen dominierten nach offener Anfangsphase zwar das Spiel, verschwendeten aber all ihre Torchancen - im Gegensatz zu Bailey.
Schalke - 1. FC Köln 1:0 (0:0)
Der FC Schalke 04 steht im Viertelfinale des DFB-Pokals. Am Dienstagabend rangen die Knappen den 1. FC Köln mit 1:0 nieder. Zwar taten sie sich lange Zeit schwer, aus dem Spiel heraus zu Torchancen zu kommen, doch eine Standardsituation diente ihnen schließlich als Dosenöffner: Einer der Kleinsten auf dem Rasen traf mit einer herrlichen Kopfballbogenlampe.
Nürnberg - VfL Wolfsburg 0:2 n.V.
Wolfsburg steht nach einem echten Pokalfight durch ein mühevolles 2:0 nach Verlängerung in Nürnberg im Viertelfinale. Der erste Durchgang sah ein Chancenplus des mutigen FCN und je einen Hochkaräter auf beiden Seiten. Im offenen Schlagabtausch nach Wiederanpfiff standen zunächst die Franken dicht vor der Führung, ehe der VfL zweimal Aluminium traf. In der Verlängerung ging der Bundesligist früh in Front und ließ sich die Butter gegen entkräftete Franken nicht mehr vom Brot nehmen.
Mainz - VfB Stuttgart 3:1 (0:1)
Der 1. FSV Mainz 05 hat den jüngsten Abwärtstrend gestoppt und steht im Viertelfinale des DFB-Pokals: Die Rheinhessen schlugen am Dienstagabend Bundesliga-Konkurrent Stuttgart mit 3:1. Besser sah es lange für den VfB aus, der führte und durch einen Elfmeter hätte erhöhen können. Der Fehlschuss von Aogo leitete allerdings die Wende ein.
Paderborn - FC Ingolstadt 04 1:0 (0:0)
Der SC Paderborn steht erstmals im DFB-Pokal-Viertelfinale. Mit einer engagierten und kämpferischen Leistung rangen die Ostwestfalen den Zweitligisten FC Ingolstadt nieder. Das einzige Tor des Tages erzielte Zolinski im zweiten Durchgang. Die Schanzer blieben dagegen das ganze Spiel über blass und erspielten sich zu wenige zwingende Torchancen.
Powered by RSS-anzeigen.com