Fußball - FAZ.NET
Torreiche Aufholjagden: Wenn die Bundesliga verrückt spielt
Wohin mit dem Glück? Die Freiburger Spieler nach dem ebenso späten und unerwarteten Sieg

Einen Drei-Tore-Vorsprung haben in der Bundesliga nur wenige Teams verspielt. Trost für Köln: den Düsseldorfern passierte es schon zweimal. Eine Mannschaft verlor gar nach 4:0-Führung. Und es war nicht der BVB.

1:1 gegen Berlin: Später Tiefschlag für Augsburg
Der Mann von der Berliner Bank: Salomon Kalou

Mit seinem Tor in der Nachspielzeit rettet Herthas Joker Kalou den Berlinern einen Punkt. Für Augsburgs Trainer Baum fühlt sich das Remis wie eine Niederlage an.

Derby in Manchester: City vergrößert Vorsprung auf elf Punkte
Duell der Alphatrainer: Guardiola und Mourinho im freundschaftlichen Ringen

Das Team von Pep Guardiola gewinnt gegen die Mannschaft von José Mourinho beim Derby in Manchester und vergrößert den Abstand in der Premier League auf elf Punkte.

3:4 gegen Freiburg: Der K.o.-Schlag für den 1. FC Köln
Enttäuschte Gesichter: Schon wieder verliert der 1. FC Köln in der Liga.

Wieder ein verrücktes Fußballspiel: Im ersten Bundesligaspiel ohne Peter Stöger führen die Rheinländer 3:0 gegen den SC Freiburg. Und verlieren nach zwei Elfmetern in der Nachspielzeit noch 3:4.

2:0 gegen Hoffenheim: Hannover sorgt weiter für Furore
Schneetreiben in Hannover: Niklas Füllkrug trifft zur Führung.

Hoch und weit statt flach und rutschig: Bei nahezu irregulären Bedingungen ist dies offenbar immer noch das beste Mittel. Hannover setzt sich gegen Hoffenheim durch.

Powered by RSS-anzeigen.com