flassbeck-economics
Time to say Good-bye? zu flassbeck-economics
Als ich im Januar 2013 zusammen mit Friederike Spiecker flassbeck-economics aus der Taufe hob, dachte ich vor allem an die politische Dimension, die ein solches Unterfangen hat. Was ich gar nicht auf dem Radarschirm hatte, ist die menschliche Dimension, die eine solche Form der Kommunikation mit sich bringt. Das schlägt sich einerseits in einem regen […]
Europäische Konjunktur im Frühjahr 2016 ? erneuter Rückschlag ? Teil 2
Hier der zweite Teil meines Schnelldurchgangs durch die Konjunktur. Die nächste ausführliche Analyse in Makroskop im Juni. Was wir gestern für die Industrie gesagt haben, gilt sinngemäß auch für die Bauwirtschaft. Die Bauproduktion, die im Winter einen kurzen Höhepunkt verzeichnete, ist im März wieder deutlich zurückgefallen. Das gilt für Deutschland und für Frankreich sowie für […]
Unternehmerische Sponsoren für Makroskop
Um Makroskop dauerhaft auf eine gesunde finanzielle Basis zu stellen, sind wir weiterhin auf finanzielle Hilfe von außen angewiesen. Einige Unternehmen und Unternehmer haben schon in der Vergangenheit flassbeck-economics unterstützt, weil sie unser Anliegen teilen, durch Aufklärung für eine wirklich nachhaltig wirtschaftliche Entwicklung zu sorgen. Unternehmerpersönlichkeiten mit Weit- und Durchblick verstehen, dass man eine Wirtschaft […]
Ein Gespräch vom November 2015 als Video
Ich war im November von actvism eingeladen, in München über die europäische Krise und Deutschlands Rolle zu sprechen. Der erste Teil des Gesprächs ist jetzt als Video verfügbar: hier    
Öffentliche Veranstaltung Freitag Abend in Bern
Friederike Spiecker und ich haben im vergangenen Jahr ein Gutachten für die Schweizer Sozialdemokratische Partei (SP) gemacht, in dem wir uns mit Optionen der Schweizer Wirtschaftspolitik nach der Frankenaufwertung befassen. Dieses Gutachten wird am Freitag (20. 5.) in Bern offiziell vorgestellt. Ich werde die wichtigsten Thesen vor der SP-Fraktion im Parlament präsentieren und anschließend gibt […]
Europäische Konjunktur im Frühjahr 2016 ? erneuter Rückschlag ? Teil 1
Angesichts des nun schnell näher kommenden Übergangs von flassbeck-economics zu Makroskop, will ich heute und morgen statt einer ausführlichen Analyse nur einen Schnelldurchgang durch die wichtigsten Indikatoren machen. Die nächste vollständige Konjunkturanalyse kommt dann im Rahmen von Makroskop im Juni. Der Auftragseingang in der deutschen Industrie im März bestätigt erneut, dass von einem Aufschwung in […]
Makroskop: Update des Projektstatus
Liebe Leser, auf Makroskop finden Sie einen aktualisierten Projektstatus: Über unser Angebot und warum wir welches Ziel noch erreichen wollen. Fürs Teilen sind wir wie immer sehr dankbar!
Helmut Schmidt im Jahr 2011 zum außenwirtschaftlichen Gleichgewicht ? und die SPD applaudiert
Ein Leser schickt mir ein kurzes Video (hier anzusehen), in dem Helmut Schmidt im Jahre 2011 unsere Position zum außenwirtschaftlichen Gleichgewicht vollständig bestätigt. Man muss bedenken: Das hat Helmut Schmidt zu einer Zeit gesagt, als der deutsche Überschuss noch bei fünf Prozent des BIP lag und China einen noch höheren Überschuss hatte; inzwischen sind es […]
Beispiel Sachsen-Anhalt: Nicht die EZB, sondern Schäubles Lehrling von der SPD ist für den Aufschwung der AfD verantwortlich.
Ein Gastbeitrag unseres Lesers Erik Jochem Wer die Ereignisse in Sachsen-Anhalt nach der Landtagswahl von 2011 Revue passieren lässt (hier zu finden), stellt fest, dass ?Sparen? ? einschließlich des Rücktritts einer Ministerin aus Protest gegen die Sparpolitik – dort das politische Thema Nummer 1 war. Um das Ziel ausgeglichener Haushalte ab 2012 (keine Neuverschuldung mehr) […]
Thomas Straubhaars Irrungen und Wirrungen ? der nächste Akt, aber immer die gleiche Melodie
Sehr viele Leser haben uns auf einen Artikel von Thomas Straubhaar in der WELT hingewiesen (hier), in dem Professor Straubhaar unsere Argumentation bezüglich der deutschen Leistungsbilanzüberschüsse zurückweist. Er bedient sich dabei eines Artikels, der von Bundesbank-Mitarbeitern verfasst wurde und ?wissenschaftlich? nachzuweisen scheint, dass die deutsche Lohnzurückhaltung nicht verantwortlich für diese Überschüsse und die europäischen Ungleichgewichte […]
Powered by RSS-anzeigen.com